verfahrenstechnische Beratung im Wasserwerk

Basierend auf der Grundlage der ausführlichen hydrogeochemischen Auswertung, lassen sich verfahrenstechnische Empfehlungen für die Wasseraufbereitung ableiten.

Dabei werden auf folgende Anwendungen eingegangen:

• Erarbeitung von optimalen Brunnenstaffelungen unter Beachtung des Kalk-Kohlensäuregleichgewichtes (Mischwasserberechnungen),

• Ermittlung des Sauerstoffbedarfs bei der Enteisenung, Entmanganung und Nitrifikation

Filtration
Wasserwerkssimulation auf Excelbasis. (Eigenentwicklung)

• Auswirkungen der Enteisenung, Entmanganung und Nitrifikation auf das Kalkkohlensäuregleichgewicht (Absenkung des pH-Wertes!)

• Prüfung auf mögliche Gefährdungen durch Verockerungen von Einzelbrunnen oder Mischwässern

• Prüfung auf die Einhaltung des Kalk-Kohlensäuregleichgewichtes vor und nach der Aufbereitung bzw. im Trinkwassernetz

• Erarbeitung von Empfehlungen zu eventuell notwendigen Entsäuerungsmaßnahmen

• Prüfung auf Verträglichkeit des Wassers vor und nach der Aufbereitung mit metallischen Werkstoffen (Hinweise zum Korrosionsverhalten)

 

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close